Die CDU trauert um Thomas Reinkemeier

Der Tod des bekannten Beckumer Kommunalpolitikers ruft Bestürzung hervor

Thomas Reinkemeier war ein verdientes Mitglied der CDU im Rat der Stadt Beckum
Thomas Reinkemeier war ein verdientes Mitglied der CDU im Rat der Stadt Beckum
Mit tiefer Betroffenheit nahmen die Mitglieder der CDU die Nachricht vom Tod ihres Parteifreundes Thomas Reinkemeier zur Kenntnis.
 
 Nur kurz vor seinem 50. Geburtstag verstarb der beliebte Parteikollege in seiner Wohnung plötzlich und unerwartet. Vor 18 Jahren wurde er Mitglied in der CDU. Seit 1999 gehörte er dem Rat der Stadt Beckum an. Er war Mitglied in den Ausschüssen Finanzen, Wirtschaftsförderung und Grundstücksangelegenheiten, im Stadtentwicklungsausschuss, Demografie, Umwelt- und Klimaausschuss und wirkte auch im Personalausschuss der Stadt mit.

Ihm war besonders die Entwicklung der Stadt ein besonderes Anliegen und arbeitete so im Bereich der Stadtplanung, Werksausschuss und Arbeitskreis für Tourismusentwicklung.
In der Parteiarbeit zeigte er sein Engagement als Vorstandsmitglied im CDU-Stadtverband und in der Ortsunion fungierte er als Beisitzer im Vorstand.
 
Thomas Reinkemeier arbeitete lange Jahre bei Polizeiwache in Beckum. Die letzten Jahre bis zu seinem Tod bearbeitete er als Hauptkommissar den Bereich der Tötungsdelikte bei Kriminalpolizei in Warendorf.
 
Nicht nur in ernsten politischen Debatten hörte man seine Stimme, sondern brachte er seine Zuhörer auch in so manchen närrischen Ratsitzungen zum Lachen und auch zum Nachdenken.

Thomas, Dein Vorbild und Dein Engagement wird uns immer in Erinnerung bleiben. Wir vermissen Dich und versprechen Dir, dass wir Dein soziales Engagement in dieser Stadt lange in Ehren halten werden.

Die Freunde und Mitglieder der
CDU

Inhaltsverzeichnis
Nach oben